Allgemein Hauptseiten Slider

Schweizer Medienlandschaft – Alles fremdbestimmte AI?

Ist die Schweizer Medienlandschaft zu grossen Teilen fremdbestimmt? Werden unsere News durch AI gesteuert?

Es klingt zunächst futuristisch. Wir haben doch noch echten Journalismus, der investigativ berichterstattet. Wir sind schliesslich die unabhängige Schweiz!

Das haben wir sicherlich auch. Aber nicht nur. Ein Beispiel, das dies veranschaulicht: Die Piratenpartei verschickte am Dienstagabend, 14.4.2020, um ca. 22:15 Uhr eine Medienmitteilung.

Um ca. 22:46 am selben Abend in folgenden Medien:

Blick.ch
AargauerZeitung
Cash.ch
Sarganserlaender.ch
TopOnline.ch
RadioCentral
Sunshine
Swissinfo.ch
MarchAnzeiger
FM1today
Voksblatt (Liechtenstein)

Die Medienmitteilung wurde noch am selben Abend in derselben Stunde gekürzt und über Keystone SDA publiziert, zeitgleich von etlichen Newsportalen mit dem exakt selben Text und Bild geschalten. Die Übernahme der einzelnen Newsportalen erfolgte offensichtlich automatisiert.

Wer alle diese Medien beliefert, trägt einen grossen Teil zur Meinungsbildung der Schweizer Bevölkerung bei. Wer also ist Keystone SDA?

Webauftritt von Keyston-SDA
Wiki über Keyston-SDA

Bei der Fusion von SDA und Keystone kamen Bedenken an der journalistischen Unabhängigkeit auf.

Die APA (Austria Presse Agentur) ist neu grösster Einzelaktionär und legt derweil viel Wert auf wirtschaftlichen Erfolg. Man kann sich denken, was passiert, wenn Journalistinnen und Journalisten nicht mehr der Wahrheit, sondern dem Ertrag verpflichtet werden.

Interessant ist folgender Auszug:
«Das APA-medialab hat in enger Zusammenarbeit mit der APA-IT eine Reihe von digitalen Prototypen für den Medien- und Kommunikationsmarkt entwickelt, die sich mit Trendthemen wie Machine Learning, Artificial Intelligence oder Data Analytics beschäftigen und Antworten auf Fragen des digitalen Wandels geben. Konkrete Projekte wurden z.B. mit der APA-Wahlplattform (Bündelung des redaktionellen Angebotes) oder mit der Erweiterung der Berichterstattung durch Automated Content umgesetzt. «

AI ist am Werk. Eine gleichgesteuerte, automatisierte Schweizer Medienlandschaft durch ein österreichisches, gewinnorientiertes Unternehmen, das unter anderem dem ORF gehört? Entspricht das noch der Schweizerischen Unabhängigkeit?

Bei der Abstimmung zu NoBillag wurde ja oft und ausgiebig darüber diskutiert, wie wichtig öffentlich rechtliche Medien sind. In Corona-Krisenzeiten haben sich aber vermutlich die allerwenigsten die Meinung nur dort gebildet. Der mediale Druck war enorm.

Das SRF informierte jedoch meist sachlich nüchtern:
SRF – Infektionen und Sterblichkeit
SRF – Fallzahlen in der Schweiz und im Ausland

Das sollte uns zu denken geben.

0 comments on “Schweizer Medienlandschaft – Alles fremdbestimmte AI?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.